Elenastein (Teil 1)


Blick auf Schloß Elenastein.


Erste urkundliche Erwähnung von Elenastein, (Heimatmuseum Lukasstadt)

Elenastein in Unterfranken ist eng mit dem gleichnamigen Geschlecht derer von Elenastein verbunden. Der beschauliche Weiler gehört seit dem 18. Jhdt zum Ort Lindermann im Landkreis Lukasstadt. Markant ist das Schloß direkt an der Bahnstrecke Lukasstadt - Schweinfurt.

Beginnen wir unsere kleine Rundreise im Osten der Gemarkungsgrenzen. Auf dem sogenannten Galgenberg quert die Kreisstraße K2662 die eingleisige Bahnstrecke Lukasstadt-Schweinfurt. Obwohl seit den 60er Jahren mehrfach ausgebaut und verbreitert, kommt es hier immer wieder zu überdurchschnittlich vielen Verkehrsunfällen. Im Bild links (freundlicher Weise zur Verfügung gestellt von Polizeiobermeister Ralf Blindenhöfer, Lukasstadt) ist schon wieder ein gefährlicher Überholvorgang dokumentiert (Name und Kennzeichen der Redaktion bekannt, mit Zustimmung des Fahrers veröffentlicht).
 

Der Galgenberg, früher dem Namen nach offensichtlich zu anderen Zwecken bestimmt, hier friedlich im Morgenlicht. Von hier kann man bei guter Fernsicht die ganze Ebene bis Schloß Elenastein überblicken.

Eine Tafel über dem Tunnelportal weist auf das Baujahr dieses Eisenbahnbauwerks hin: 1897.

 

Obwohl nur eingleisig ausgeführt, kommen Eisenbahnfreunde wegen des regen Zugverkehrs hier voll auf ihre Kosten.



Abschließend noch mal der Blick auf den Galgenberg von oben [mit freundlicher Genehmigung der Polizei-Hubschrauberstaffel Nürnberg, Luftbildfreigabe 08-02-429676-NBG-576]

Weiter zu Teil 2